Über uns

Wie ist die Geschichtswerkstatt entstanden?

Fast 150 Jahre hat die Industrie das Kalker Bild beeinflußt und den Alltag der Menschen bestimmt. Um Zeugnisse und Quellen der Industriegeschichte zu sichern, hat die Volkshochschule Köln-Kalk 1995 in Zusammenarbeit mit dem Amt für Stadtentwicklungsplanung eine Geschichtswerkstatt zur Industriegeschichte gegründet. Finanziell unterstützt wurde das Projekt im Rahmen des Kalkprogramms. Dabei handelt es sich um ein Strukturhilfeprogramm für „Stadtteile mit besonderem Erneuerungsbedarf„.

Ziele der Geschichtswerkstatt

Unser Ziel ist es, die sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Aspekte des Arbeitervorortes Kalk aufzuzeigen. Gestern und heute. Im Mittelpunkt unsere Arbeit steht der Mensch. Wie haben die Arbeiter gelebt und gewohnt die entscheidend dazu beigetragen haben, dass Kalk ein blühender Industriestandort war? Wie war das kulturelle Leben in unserem Vorort? Welche Entwicklungen sind für die Zukunft absehbar und was bedeuten sie für die Kalker Bevölkerung?

Der zweite Schwerpunkt unserer Arbeit besteht darin, Zeugnisse der Industriegeschichte von Kalk zu sichern, um sie der Nachwelt als Zeugnis für die herausragende Rolle von Kalk als Standort der Industrie zu erhalten. Dank des großen Engagements der Beteiligten war es möglich im Rahmen von mehreren Ausstellungen und Publikationen unsere Arbeit der Öffentlichkeit vorzustellen.

Seit 1996 arbeiten ca. 30 Personen in der Geschichtswerkstatt mit. Der Kreis setzt sich zusammen aus ehemaligen Beschäftigten der Industriebetriebe und interessierten Einzelpersonen aus Kalk und den benachbarten Stadtteilen, die sich der Geschichte Kalks verbunden fühlen. Neue Interessenten/innen sind herzlich willkommen!

Aus dem Arbeitskreis gründete sich Ende 2002 der Verein Geschichtswerkstatt Kalk. Seit Januar 2003 ist die Geschichtswerkstatt ein eingetragener Verein (Geschichtswerkstatt Kalk e.V.).

Weitere Aktivitäten:

Nicht nur historische Themen sondern auch das aktuelle Geschehen und der Wandel im Stadtteil Kalk bestimmen zunehmend die Aktivitäten der Kalker GW.  Für 2018 haben wir u.a. folgende Aktivitäten geplant: Lesungen im Kalker Buchladen; Annäherung an neue sozialkulturelle Orte in Kalk; Besuch des wiedereröffneten Kinos in der Kalk-Mühlheimer-Str., neues Konzept einer Stadtteilführung u.v.a.m.

 

Wer sind die Ansprechpartner?

Geschichtswerkstatt Kalk e.V.
Vorstandsmitglieder: Eberhard Becker; Karl-Heinz Fuchs; Fritz Bilz

Postanschrift:
Geschichtswerkstatt Kalk e.V.
Im Bürgeramt Kalk
Kalker Hauptstraße 247-273
51103 Köln

E-Mail: siehe Impressum

 

Kalk, ein Stadtteil mit besonderem Erneuerungsbedarf (1996)

Landesprogramm Stadtteile mit besonderem Erneuerungsbedarf-1996

Satzung:

Satzung der Geschichtswerkstatt Kalk